Was ist die richtige Balkenstärke für ein Carport?

Carport Balkenstärke Bei jedem Carport ist die Balkenstärke ein essenzieller Bestandteil der Statik. Doch wie dick müssen die Balken sein und nimmt die Spannweite der Überdachung einen Einfluss auf die Stärke der Stützpfosten? Vor dieser Frage stehen Bauherren, die ihren Autounterstand selbst errichten und sich gegen einen Bausatz entscheiden möchten. Denn wer den Bau aus vorgefertigten und optimal aufeinander abgestimmten Modulen vornimmt, erhält innerhalb des Sets die optimalen Balken. Immer mehr Eigentümer in der Schweiz entscheiden sich für ein Carport als günstige und moderne Alternative zur massiven Garage. Die Gründe dafür sind so vielseitig wie die Vorteile, die ein offener Fahrzeugunterstand mit sich bringt. Für das Bauvorhaben ist mit ein wenig handwerklichem Geschick, dem richtigen Werkzeug und einem Bausatz nicht zwangsläufig ein Fachhandwerker nötig. Wer selbst baut, sollte allerdings über die notwendigen Kenntnisse zur Berechnung der Carport Balken verfügen. Im Internet stehen unterschiedliche Informationen darüber, wie dick die Balken für Carports aus Holz sein müssen. Die verschiedenen Empfehlungen sind nicht etwa falsch, sondern beruhen auf den unterschiedlichen statischen Anforderungen im Bezug auf die Spannweite und auf das Gewicht der Überdachung. Tipp: Im Zweifelsfall sollte die Balkenstärke lieber dicker geplant werden.

Was ist die richtige Balkenstärke bei Carports?

Balkenstärke ermitteln Reichen Pfosten von 10x10cm aus oder muss die Carport Balkenstärke 15x15cm oder 20x20cm betragen? Alle Angaben sind richtig - aber nur für ein Carport in der entsprechenden Grösse. Bei Überdachungen bis zu 3m Breite sind 15cm dicke Balken für den Bau bestens geeignet. Weist das Dach eine Spannweite von 4m auf, wird eine Stärke von 20x20cm pro Stützbalken nötig. Neben diesen Angaben ist der Pfostenabstand eine weitere Grundlage der Berechnung. Für eine sichere Statik, die auch bei Schneelasten und starken Stürmen hält, sollte der Pfostenabstand bei einem Meter liegen. Die hier aufgeführten Angaben beziehen sich auf Balken aus Massivholz, beispielsweise auf Kiefern-, Douglasien- oder Fichtenholz. Bei gepresstem Mehrschichtholz ist eine geringere Balkenstärke möglich, da das Material aufgrund seiner höheren Dichte belastbarer als Naturholz ist. Werden die Pfosten aus Metall gefertigt, weicht der benötigte Durchmesser der Carport Balken ebenfalls von den Empfehlungen bei Holz ab. Es ist immer möglich, die Balkendicke zu erhöhen und auf diesem Weg mehr Stabilität zu erzeugen. Dem gegenüber ist es nicht möglich, das Carport mit dünneren Pfosten als vom Statiker empfohlen zu erbauen, da das Sicherheitsrisiko in diesem Fall enorm ist.

Zusammenfassung der Infos

  • Die statisch nötige Stärke der Balken richtet sich nach der Spannweite, dem Pfostenabstand und der einberechneten Schneelast
  • Beim Holz-Carport ist die Balkenstärke höher als bei einem Autounterstand mit Metallpfosten
  • Grössere und für zwei Autos gedachte Unterstände sind breiter und benötigen mehr Balken im Abstand von 1m
  • Im Zweifelsfall optimale Stärke der Balken von einem Statiker ausrechnen oder prüfen lassen
  • Holzpress-Werkstoff kann die Balkenstärke verringern, da die Dichtheit des Materials für mehr Stabilität sorgt
  • Die Abstände zwischen den Balken dürfen beim Bau nicht vergrössert werden, da das für eine Überlastung der Statik sorgt
  • Die optimale Carport Balkenstärke bei 3m Breite beträgt 15cm

Die Balkendicke richtig berechnen

Um die richtige Dicke der Balken für ein Carport zu berechnen, sind verschiedene Kerngrössen einflussnehmend. Die Eigenlast der Überdachung, die Wind- und Schneelast sowie die Breite und die Länge des Autounterstandes sind in der Berechnung wichtig. Es gibt einige Online-Berechnungshilfen, die eine sichere Statik für Carports in der Schweiz ermöglichen und mit denen sich Rechenfehler ausschliessen lassen. Soll die Berechnung nicht in Eigenleistung erfolgen, gibt es für Bauherren zwei gleichermassen gute Alternativen. Man kann einen Carport Bausatz kaufen und sich sicher sein, dass die Stärke der Balken genau auf die Traglast und alle Eigenschaften der Konstruktion abgestimmt ist. Wenn der Bau in Eigenleistung erfolgen sollte, sind die oben aufgeführten Richtwerte bei Pfosten aus Naturholz eine sichere Entscheidung. Die durchschnittliche Breite eines Carports für ein Fahrzeug liegt bei 3m. Hier sind die Stützpfeiler 15cm dick und werden im Abstand von 1 m montiert. Soll der Abstand vergrössert oder der Unterstand für zwei Fahrzeuge verbreitert werden, sollte die Stärke der Balken nie unter 20cm liegen. Bei einer zu geringen Balkendicke könnte der Autounterstand bei Schnee- und Windlasten brechen und die Carport Balken würden der statischen Belastung nicht standhalten. Die Berechnung sollte aufgrund ihrer Komplexität fachmännisch erfolgen.

Fordern Sie Ihr Prospekt mit Gutschein an
Video
Sehen Sie selbst, wie in wenigen Schritten aus einem unserer Bausätze ein komplettes Carport entsteht: