Terrassenüberdachung mit dem Nachbarn teilen

Terrassenüberdachung mit dem Nachbar teilen Eine eigene Terrassenüberdachung ist nicht nur schön, sondern vor allem auch äußerst praktisch. Schließlich können Sie sich mit einer solchen Überdachung nicht nur vor Regen, sondern auch vor Sonne optimal schützen. Doch bei der Planung vergessen viele Menschen ihre Nachbarn. Und das kann schnell zu einem echten Problem werden. Wir zeigen Ihnen, worauf es bei der Planung in jedem Fall zu achten gilt und warum eine gemeinsame Planung in der Nachbarschaft deutliche Vorteile für Sie bieten kann. So genießen Sie ihre Überdachung mit ruhigem Gewissen und für einen langen Zeitraum ohne Stress und Ärger.

Eine Baugenehmigung notwendig? Nicht einfach zu beantworten

Wenn es um die Anschaffung und Montage einer Terrassenüberdachung in Zürich geht, stehen Sie vor der großen Auswahl an Angeboten. Am besten entscheiden Sie sich direkt für uns, da wir Ihnen bei easycarport.ch den besten Service vor Ort und nachhaltige Qualität der Überdachung bieten. Unsere Montageteams sind Ihr Ansprechpartner, egal ob Sie innerstädtisch oder im Umland Zürichs bauen und Ihre Terrasse überdachen möchten.

Grundsätzlich können wir Ihnen an dieser Stelle nicht sagen, ob Sie für ihr Dach eine Baugenehmigung benötigen. Denn dieser Faktor ist in der Hand der einzelnen Bundesländer und sogar der einzelnen Gemeinden. Zudem müssen bestimmte baurechtliche Vorschriften eingehalten werden. Sie sollten sich also vor der Planung in jedem Fall mit dem zuständigen Bauamt auseinandersetzen. Doch das Baurecht ist nur ein Bereich, welchen Sie beachten sollten. Denn auch das Nachbarschaftsrecht spielt bei einer Terrassenüberdachung eine wichtige Rolle.

Warum die Nachbarn zum Problem werden können

Wenn Sie über ein frei stehendes Haus verfügen und die Terrasse entsprechend nicht an die Nachbargrundstücke angrenzt, gibt es in der Regel keine Probleme. Doch vor allem bei Reihenhäusern ist dies nur selten der Fall. Wenn Sie in einem solchen Fall eine Überdachung installieren möchten, müssen Sie sich diese von ihren Nachbarn schriftlich genehmigen lassen. Das klingt erst einmal schrecklich kompliziert, vor allem dann, wenn der nachbarschaftliche Friede nicht der Beste ist. Allerdings können wir Sie an dieser Stelle auch beruhigen. Denn Sie können auch ohne Zustimmung der Nachbarschaft eine solche Überdachung realisieren und diese einfach aufbauen. Dagegen kann von nachbarschaftlicher Seite vorgegangen werden. Wenn Sie dann einen Widerspruch einlegen und die fachgerechte Konstruktion des Terrassendachs nachweisen können, gibt es nur in sehr seltenen Fällen Probleme. Doch so viel Ärger können Sie sich natürlich auch ersparen. Und zwar dann, wenn Sie gemeinsam mit dem Nachbar eine Terrassenüberdachung planen.

Eine gemeinsame Überdachung bietet Vorteile

Terrassendach Nachbar Teilung Schweiz Gerade in Reihenhäusern, in denen die Terrassen baulich aneinander grenzen, kann ein gemeinsames Vorgehen von Vorteil sein. Denn vielleicht wünscht sich auch der Bewohner neben Ihnen ein Terrassendach und hat sich bisher nur nicht getraut zu fragen. Es kann sich also für Sie durchaus rentieren, direkt auf die Nachbarschaft zuzugehen und nach einem solchen Projekt zu fragen. Denn die Vorteile einer Überdachung sind für jeden klar ersichtlich. So können Sie gemeinsam von einer Überdachung profitieren und genießen zudem noch weitere Vorteile. Ein gemeinsames Projekt wie ein Terrassendach kann zudem dafür sorgen, dass sich die nachbarschaftlichen Verhältnisse verbessern und man sich besser kennenlernt. Eine solche Lösung bietet daher viele individuelle Vorteile für Sie.

Die Vorteile einer gemeinsamen Terrassenüberdachung

Terrassendächer werden in vielen verschiedenen Größen angeboten. Wenn Sie gemeinsam eine durchgängige Überdachung wünschen, kann diese von unseren Experten selbstverständlich auf Maß angefertigt werden. Die Vorteile erschließen sich dann vor allem im Detail. Denn der Arbeitsaufwand erhöht sich nicht um das Doppelte, nur weil die Überdachung größer wird. Das bedeutet, dass Sie und ihr Nachbar bei einer solchen Lösung bares Geld sparen. Die gemeinsam realisierte Überdachung wird dementsprechend spürbar günstiger, als wenn jeder von Ihnen eine eigene Überdachung für die Terrasse in Auftrag geben würde.

Zudem bedeutet es nicht, dass Sie und ihr Nachbar auf Individualität verzichten müssen. Dank beispielsweise der unterschiedlichen Markisen-Systeme in unserem Angebot können Sie ihre Überdachung ganz nach Wunsch ausstatten lassen. Sie sparen einfach nur bares Geld und gehen zugleich einem Streit unter Nachbarn aktiv aus dem Weg.

Fordern Sie Ihr Prospekt mit Gutschein an

Video

Sehen Sie selbst, wie in wenigen Schritten aus einem unserer Bausätze ein komplettes Carport entsteht: