Muss ein Carport in der Schweiz Winterfest gemacht werden?

Hier erfahren Sie was Sie im Winter bei Ihrem Carport beachten müssen

Als überdachter, offener Unterstand schützt der Carport Ihre Fahrzeuge vor Nässe und leichtem Frost. Doch sobald die kalten Wintermonate vor der Tür stehen, müssen Sie nicht nur Ihr Auto für die frostigen Temperaturen in der Schweiz winterfest machen, sondern auch Ihrem Carport müssen Sie etwas Aufmerksamkeit widmen.

Damit der Unterschlupf den Winter gut übersteht, sollte er idealerweise schon in seiner Beschaffenheit und Konstruktion bestimmte Eigenschaften aufweisen können. Aber dennoch müssen Sie entsprechende Massnahmen ergreifen, damit die Standfestigkeit und Sicherheit des Carports gewährleistet ist.

Gut gerüstet durch den Winter: Beschaffenheit & Konstruktion

Carport abdichten Grundsätzlich sollten alle Bauten über eine Beschaffenheit und Konstruktion verfügen, die sie gegen sämtliche Klima- und Wettersituationen winterfest macht. Besonders in den kalten Monaten des Jahres muss Ihr Unterstand auf einem frostsicheren Fundament platziert sein. Dabei sollten jedoch die fest montierten Holzpfosten nicht direkt auf dem Boden stehen, sondern mithilfe von Metallfüssen bodenfrei befestigt werden.

Besteht Ihr Carport aus Holz, müssen Sie die Materialien besonders gut schützen. Sind bereits Risse, Nischen oder Lagermulden im Holz vorhanden, in denen sich Wasser ansammeln kann, kann dies nicht nur zu Feuchtigkeitsschäden führen, sondern auch zu einer schädigenden Eisbildung. Schützen Sie daher das Holz mit geeigneten Lasuren und Grundierungen vor sämtlichen äusseren Einflüssen, wozu natürlich auch Schnee, Regen, Frost und Schmelzwasser gehört.

Bei uns in der Schweiz ist im Winter oft mit viel Eis und Schnee zu rechnen und natürlich macht dies auch Ihrem Fahrzeug-Unterstand zu schaffen. Die Konstruktion des Daches muss es demnach zulassen, dass es auch höheren Belastungen standhält. Oft bekommen Konstruktionen mit Flachdach hierzulande bei starkem Schneefall schnell Probleme, denn das Dach kann meist die schweren Schneelasten nicht tragen. Dies kann im schlimmsten Falle zu einem Zusammenbruch des Komplexes führen. Daher bieten Satteldächer deutlich mehr Vorteile in der Schweiz, denn sowohl das Schmelzwasser als auch der Schnee finden dort nicht lange Halt.

Bildergalerie

Winter-Check: Vom Dach bis zum Fundament

Sie dürfen sich natürlich nicht nur auf gute bauliche Eigenschaften verlassen, denn die Zeit hinterlässt ihre Spuren - selbst an der stabilsten Konstruktion. Rechtzeitig vor dem Wintereintritt müssen Sie daher den Carport vom Fundament bis zum Dach gründlich untersuchen und ihn bei Bedarf nochmals entsprechend behandeln, damit er winterfest ist.

Überprüfen Sie den Boden auf seinen Halt und schauen Sie nach, ob eventuelle Risse aufgetreten sind. Auch die Bodernverankerungen der tragenden Pfosten sollten Sie dabei nicht vergessen. Haben sich einzelne Verbindungen gelockert, ziehen Sie diese nochmal fest nach. Bei einem Holz-Modell sollte die Schutzlasur keine Beschädigungen oder Risse aufweisen, damit kein Wasser eindringen kann.

Vergessen Sie auch nicht, das Dach auf seine Stabilität zu inspizieren. Sind alle Ziegel oder Dachplatten fest?

Damit die Schneeschmelze im Winter gut abfliessen kann, ist das Entwässerungssystem sehr wichtig. Sind einige Bereiche verstopft, müssen Sie diese wieder freisetzen. Staut sich das Wasser hier, kann es im Winter zu einer Eisbildung kommen, was zur Folge hätte, dass die Rohre platzen würden. Reparieren Sie auch rechtzeitig etwaige Beschädigungen an den Abflussrohren oder der Regenrinne.

Besitzt der Fahrzeug-Unterstand Fenster, Türen und/oder Elektrik, sind auch diese rechtzeitig vor Wintereinbruch auf Dichtheit, Stabilität und Sicherheit zu kontrollieren.

Ergreifen Sie unbedingt entsprechende Massnahmen, insofern Sie Schwachstellen an Ihrem Unterstand feststellen. Dazu gehört sowohl das Imprägnieren des Holzes und das Reinigen der Abflüsse, als auch alle anfallenden Reparaturarbeiten.

Winterfest durch die kalten Monate: Welche Massnahmen sind in der Schweiz regelmässig notwendig.

Um den Abstellplatz winterfest zu machen, müssen Sie auch Vorbereitungen treffen, wie beispielsweise die Bereitstellung intakter Wintergeräte. Schneeschieber und geeignetes Streumittel sollte bereits vor dem Eintritt des Winters bereitgestellt werden. Verwenden Sie aber auf keinen Fall Streusalz, denn dies ist nicht nur schädlich für die Umwelt, sondern kann auch die Materialien des Carports schädigen.

Es ist zudem ratsam, den Versicherungsschutz zu kontrollieren, denn nicht selten kommt es in der Schweiz zu unverhofft schweren Schneefällen, Winterstürmen oder Hagel. Diese Witterungen können schnell zu Schäden an Ihrem überdachten Unterstand führen.

Fordern Sie Ihr Prospekt mit Gutschein an

Video

Sehen Sie selbst, wie in wenigen Schritten aus einem unserer Bausätze ein komplettes Carport entsteht: